Ökumenesemester im Sommersemester 2022

Das Ökumenesemester in Sibiu/Hermannstadt (Rumänien) bietet Einblick in die Welt der Orthodoxie und in die einer protestantischen Minderheiten-kirche im Osten Europas. Dazu kommt Leben und Lernen in einer interkulturelle Region. Für direkte Fragen ist Pfr. Alexandru Ionita (Email: alexandru.ionita@ulbs.ro, tel+WhatsApp  +40 743 006806.) zuständig.
Weitere Informationen zu Inhalten, Organisation und Finanzierung sowie persönliche Eindrücke sind HIER zu finden.

Seminar Über orthodoxie in rumänien nach 1990

Das Institut für Romanistik der Friedrich-Schiller Universität in Jena  organisiert vom 27. - 29.2021 ein Seminar zu "Orthodoxie in Rumänien nach 1990 . Eine  literartisch-ästhetische Spurensuche" Der Flyer der Veranstaltung ist HIER zu finden    

deutsch-Sprachkurs 2021722

Die 19 neuen Studierenden  gehören Orthodoxen, Lutherischen, Reformierten Kirchen und der Pfingstgemeinde an. Das erste Semester wird online stattfinden. Danach werden die KursteilnehmerInnen in Hermannstadt erwartet.  Es unterrichten Dozentinnen der Germanistik der Lucian Blaga Universität, unter der Leitung von Dr. Dana Dogaru. Förderung kommt von "Brot für die Welt",  "Gustav-Adolf-Werk" und ZETO.   

dies academicus 3. Juli 2021

Prof. Dr. Hans Klein, biblischer Theologe aus Siebenbürgen, Dekan des Theologischen Instituts und Bischofsvikar der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien ist 80 geworden. In seinem Sinne organisieren seine zahlreichen Freunde und Schüler einen Dies Academicus. Das Programm dazu ist hier abrufbar. Die Veranstaltung können Interessenten digital über FB Zeto-Sibiu verfolgen.   

Studiensekretärin der Studiengruppe 

Frau Lidia Barth stammt aus einer lutherischen Familie aus Săcele/Hoszufalu in Rumänien und ihre theologische Ausbildung in Budapest und München erhalten. Gegenwärtig ist sie Pfarrerin der ELKiB und arbeitet bei der Stadtmission Nürnberg als Leiterin für pastorale Dienste. Sie übernimmt die  Stelle bei ZETO befristet, bis zum 15. November 2021. Wir wünschen ihr willkommen im Team!   

Einschreibung für erstsemester an dem "Theologischen Institut"

Der Termin ist 12.-17. Juli 2021. Das Verfahren ist online. Vorzulegen ist das Bakkalaureatsdiplom (Abitur) sowie ein Nachweis der Kenntnis deutscher Sprache. Für diejenigen, die keinen formalen Nachweis haben, für die wird eine mündlicher Test organisiert. Evangelische Kirchenmitgliedschaft ist NICHT Voraussetzung. Der Kalender der Einschreibungen (in rumänischer Sprache) ist hier einzusehen. Gerne gibt das Sekretariat weitere Auskunft (zu Stipendien, Unterkunft, Curriculum, Berufperspektiven) Kontakt siehe unter www.ev-theol.ro 

Eine Kirche der märtyrer: einführung in das Koptische Christentum

Am 31. 05.21, 19:00 hrs führt Florian Rösch die Hörerschaft in Geschichte und Gegenwart dieser nahen aber doch so weiten Gemeinschaft ein. Der Vortragende   ist   Bachelor in Ägyptologie/Koptologie. Gegenwärtig arbeitet er an demThema "Anstand und Haltung im frühen Christentum. Verhaltensregeln für die Laienchristen im spätantiken und früharabischen Ägypten“.   Der direkte Zugang zu ZOOM ist HIER aufzurufen, oder über  Meeting ID: 871 0480 0273  und Passcode: 939344. 

STudiengruppe Evangelischer TheologInnen im Orthodoxen Kontext

Am 1. Juni 2021 startet- in Abstimmung mit dem LWB und mit Unterstützung des DNK/LWB - das Projekt "Lutherische Identität im Orthodoxen Kontext". Eine Arbeitsgruppe aus unterschiedlichen Regionen Ost- und Südosteuropas werden sich drei Jahre lang zu gesellschaftlich und theologisch relevanten Themen austauschen. Das Projekt kann HIER eingesehen werden. Die Mitglieder der Studiengruppe sind HIER zu finden

einschreibung für das ökumenesemester 2022 eröffenet

Seit seiner Einführung 2015 hat dieses Programm einen nachhaltigen Einfluss auf die Berufung und den Dienst seiner Teilnehmer ausgeübt, indem es ihnen die Möglichkeit gab, in die Vergangenheit und Gegenwart der verschiedenen linguistischen, kulturellen und konfessionellen Hintergründe Hermannstadts und Siebenbürgens einzutauchen. Gleichzeitig war es eine Bereicherung für unsere deutschsprachige Gemeinschaft vor Ort, durch individuelle und gemeindliche Verbindungen die zu Deutschland, Österreich und der Schweiz zustande gekommen sind. Der Flyer zum Programm ist hier

the beginning of unitarianism in Transylvania

Dr. Sándor Kóvacs is professor for history at the Protestant Theological Institute in Cluj/Kolozsvar/Klausenburg.  He is himself an Unitarian, and has the best knowledge about past and present of this unique Transylvanian Church.  The lecture will be in English language. Enter the lecture - Monday 26th April, 19 hrs (GMT + 2) - directly here

Program of the online courses for classical languages

If you want to learn classical languages online, here  you can consult the schedule for: Coptic (beginners), Biblical Hebrew (intermediate), Old Slavonic (intermediate), Latin (beginners, lower intermediate, upper intermediate), Ancient Greek (beginners, lower intermediate, intermediate, upper intermediate, advanced), Greek -told in Romania (beginners). Details  please access here

Keepers of the holy fire: The Christian Presence in the holy land

Mr. Dan Koski is an staff member of the Institute for Ecumenical Research in Sibiu. He spent 20 years traveling in the region. He was for 10 years resident auf the city of Beit Jala working for the Tantur Ecumenical Institute for Advanced Theological Studies, been married to a Palestinian Christian from Bethlehem.  Join us on 29th of March 19:00 hrs. on ZOOM  directly here or using Meeting ID: 891 7865 8532  and Passcode: 446119 

Fortbildung für lehrende der Religion

Schulpfarrerin Gunda Wittich (Hermannstadt) bietet regelmäßig - ab 26.03.21 - online kollegiale Beratung der RU Lehrenden an. Dazu weitere Angebote über einführende  Grundlagen, Themen wie "Tod und Trauer" oder "Bibel". Informationen dazu HiER

bursele andrei scrima 2021

Bursele Andrei Scrima au rolul de a facilita munca științifică a tinerilor în domeniul teologic sau în sprectrul mai larg al științelor umaniste . Candidații trebuie să fie din spațiul teologic românesc ecumenic. Bursa se acordă pe o perioadă de cinci luni. Dosarele se depun până la 1 aprilie 2021. Detalii de aplicare aici

FACEbook Werbung für Sprachkurs

Eine Woche professionelle Werbung für den Sprachkurs hat unsere Info 22.152 Personen aus Rumänien auf den Bildschirm gebracht. Davon haben 268 unsere Homepage angeklickt. 12 haben sich per Email, Whatsupp oder Telefon gemeldet. Wir sind neugierig, was die Einschreibungen bringen.

Inscriere pentru cursul de germana

Cursul internațional universitar&bisericesc de germană de la Sibiu  se adresează teologilor din toate confesiunile, dar și absolvenților a unor universități de filieră socială și umanistă. El este susținut cu burse din partea "Brot für die Welt" din Berlin. Perioada de depunere a actelor este 01.04 - 01.05.21. Informațiile și lincurile către formulare le găsiți (in limba engeză) la www.ev-theol.ro/germana/

digital academy

Der Evangelische Bund Hessen startet ab Herbst 21 das Projekt "Digital Academy" für evangelische Jung-Theologen  zum Thema "Zwischen Nationalismus und Kosmopolitismus. Perspektiven für einen zukünftigen Protestantismus". Kooperationspartner für Gesamteuropa ist GEKE und für Osteuropa ZETO.  Eine digitale Studienreihe sowie eine abschliessende Tagung soll über Erasmus  + finanziert werden.  Wir sind neugierig! 

Meeting of our Advisory Council

The Advisory Council met on 9 February to discuss the annual report and set goals for 2020. In particular, the focus was on the question of information channels and theological work in the Orthodox environment. The participants were: Reinhart Guib (chair), Dr Pöder (Tallin), Dr Tihomirov (St. Petersburg), Dr Ihmels (Dresden), Dr Werdin (Berlin), Dr Luibl (Erlangen), Rev. Hamrich (Frankfurt), Rev. Rieth (Stuttgart) and, from ZETO, Ms Monika Bransch (scriptural director) and Dr Stefan Cosoroaba (director).

blick über den kirchenzaun mit Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler

"Aus Ungarn in das Osmanische Reich. Lady Mary Montegues diplomatische Reise im Winter 1717" lautet der Titel des Online-Studienkreises vom 22.02.21, 19:00 (GMT +2/RO Zeit), der die Vielfalt der Völkerschaften und Religionen der Region thematisiert. Dr. Beinhauer-Köhler ist Religionswissenschaftlerin an der theologischen Fakultät der Uni Marburg, mit Schwerpunkt Islam. Der Zugang zu dem Vortrag ist direkt HIER oder mit den Koordinaten  Meeting ID: 885 5000 4757  und Passcode: 069227 zu erstellen.


 

blick über den kirchenzaun mit gaw generalsekretär enno haaks

"Die Evangelische Diaspora und Corona" so lautet der Titel des online-Vortrages von Pfr. Enno Haaks. Inhaltlich geht es darum, wie die regionalen und weltweiten Kirchen mit der Pandemie umgehen.  Der Vortrag finden am Montag, 25. Januar 21 um 19:00 Uhr (GMT+2 - rumänische Zeit) in der Reihe der ZETO Studienkreise statt. ZOOM Zugang ist direkt hier. Oder über die Koordinaten Meeting ID: 893 6742 3341 Passcode: 742202 zu erreichen


 

drei-königs-preis des theologischen instituts

Der Preis gilt Schülern und Schülerinnen der Lyzeumsstufe und will soziales Engagement thematisieren und belohnen. Bewerbungstermin ist der 1. März 2021 beim Sekretariat des Theologischen Instituts. Die Ausschreibung ist zu finden unter  www.ev-theol.ro/veranstaltungen  


 

deutscher sprachkurs abgesichert

Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung hat sich entschieden, trotz akutem Rückgang der Spenden wegen ausfallenden Gottesdiensten. den Kurs Deutscher Sprache in unseren Strukturen für weitere zwei Jahre institutionell zu fördern. Dazu herzlichen Dank an die MitarbeiterInnen von "Kirchen helfen Kirchen" sowie dem Stipendienreferat des EWDE! Gleichzeitig ist das auch eine Aussage über die Qualität und den Stellenwert dieses Kurses. Die zwei Jahre sind aber auch eine Frist, in der man eine Reorganisation  und alternative Finanzierungsstrategien andenken muss.!


 

Förderer und Impulsgeber

Bischof Jochen Cornelius-Bundschuh und OKRin Anne Heitmann hatten 2019 einen Grundimpuls für die Gründung von ZETO gegeben. In einem Gespräch haben sie festgehalten, dass die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien eine "Brückenkirche" ist. Diese Wahrnehmung hat ZETO umgesetzt. Wir danken heute der ELKiB auch für die finanzielle Förderung 20/21.


 

academic Lecture: Hagia sopia and the rise of neo-ottomanism 

In the series "Peek through the Churchfence" ZETO and its departments want to draw attention to fundamental and current issues of the region. This time it is the question of the symbolic role of Hagia Sophia in religious politics. Speaker is George Florin Calian from the Institute of Ecumenical Research in Sibiu. You find the direct access to ZOOM on Monday 14.12.20, 19:00 hrs EEST (UTC +2) here .  Or use  Meeting ID: 822 4844 7147 Passcode: 143277


 

gaw stipendien für studierende der evangelischen theologie 

Das Gustav-Adolf-Werk schreibt Voll-Stipendien für Studierende der evangelischen Theologie das Studienjahr 21/22 in Leipzig aus. Es besteht auch die Möglichkeit der Unterkunft.  Deadline der Bewerbungen ist der 28.02.2021. Die Ausschreibung ist HIER einzusehen, das Bewerbungsformular HIER.


 

stipendien für Doktorand*Innen- Fellowships for doctoral studies

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte vergibt für individuelle Forschungsprojekte auf den Gebieten europäische Geschichte, Religionsgeschichte und historische Theologie  monatliche Stipendien von 1.350 € mit Präsenz- und Residenzpflicht in Mainz. Bewerbungen - deutsch oder englisch - bis zum 15.02.21. Die Ausschreibung (DE) ist HIER;
You find the award (ENGL)  HERE Bewerbungformular/Applicationform (DE/ENGL) HERE.


 

die rolle der orthodoxen kirche in der integration der romabevölkerung

Ein interdisziplinäres Forschungsteam, bestehend aus TheologInnen, SoziologInnen und HistorikerInnen  aus Rumänien und Norwegen stellt sich der Herausforderung, die schwierige Beziehung zwischen der Orthodoxen Kirche und der Romabevölkerung zu analysieren. Von ZETO Seite wird Prof. Dr. Stefan Tobler und Drd. Antoaneta Sabau das wissenschaftlicheProjekt leiten. Die [englische und rumänische] Projektbeschreibung ist HIER zu finden.  


 

studienkreis 23.november 2020, 19:00 uhr

Pfarrer Uwe Seidner aus Wolkendorf ist bekannt als "siebenbürgischer Marco Polo".  Auf seinen Reisen nach Osten hat er allerdings nicht nur  Land und Leute kennengelernt, sondern immer auch den Kontakt zu den evangelischen Gemeinden gesucht. Davon erzählt er uns.  Der direkte Link zum ZOOM -Treffen ist  HIER   Dazu: Meeting ID: 894 9285 3544 Passcode: 275116


 

Putin konferiert mit dem lutherischen ERzbischof der ELKRAS

Am 4. 11.20 zum Tag der Nationalen Einheit - День народного единства - erhielt Erzbischof Dietrich Brauer aus Moskau Glückwünsche von Staatspräsident Wladimir Putin.  In einer kurzen Onlinekonferenz mit Putin wünschte Brauer diesem aus der Peter-und Pauls-Kathedrale "Gottes Segen". Die Aufnahme des Gesprächs ist HIER 


 

Pest, glaube und reformation in siebenbürgen

Vor einer hybriden Hörerschaft hat am 31.10.20 Archivar Thomas Sindilariu (Kronstadt) einen in doppelter Hinsicht aktuellen Vortrag gehalten . Der Rerformationstag bedingte den einen Erzählstrang, die andauernde Coronakrise den anderen -  beide im historischen Kontext von Siebenbürgen. Zum Nachlesen ist der Vortrag HIER 


 

Alumnus des Sprachkurses an covid 19 verstorben 

Der orthodoxe Theologe Cristian Almăjanu, Sprachkursant am Theologischen Institut 2002/3 ist nur 42jährig am 2.11.20 an Covid 19 verstorben. Als Vater Vaarlam war er Abt des Klosters Partoș im Kreis Timis und sein sehr beliebter und gesellschaftlich offener Seelsorger. In seiner Zeit in Hermannstadt hat er zusammen mit Kommilitonen die ökumenische Studentenzeitschrift und interkonfessionelle Bewegung "Corpus Cristi" gegründet und damit eine Generation Theologen und Theologinnen nachhaltig für die Ökumene interessiert. 


 

Proiect câștigător din partea teologiei protestante

Proiectul de cercetare ”Teologia mistică în dialogul islamo-creștin; Chiara Lubich, Andrei Scrima și autori clasici din cultura persiană și arabă” propus de Prof. Dr. Tobler Stefan este printre cele șase proiecte câștigătoare înaintat la 28.10.20 de Serviciul Cercetare, Dezvoltare, Inovare als Universității Lucian Blaga  pentru un grant al fondului Hasso-Plattner. 


 

Unterricht wieder ausschliesslich online

Die Vorlesungen des Studiengangs für Protestantische Theologie, so wie alle anderen Vorlesungen der Lucian-Blaga Universität Hermannstadt-Sibiu können ab 27.10.20 wieder nur exklusiv online abgehalten werden. Das Schreiben des Rektors dazu ist HIER zu finden. 


 

grusswort aus düsseldorf

Landeskirchenrat für Ökumene Markus Schaefer von der Evangelischen Kirche im Rheinland hat zu Beginn der Feier zur Eröffnung unseres akademischen Jahres (11.Oktober) ein Grußwort gesprochen. Dessen Text ist HIER zu finden. 


 

german langugage course

Our graduate programme "Intercultural Communication in German-speaking Countries" within the Lucian-Blaga University of Sibiu is doing well despite the corona crisis. There are 14 students enrolled: Romania (5), India (4), Brazil (1), Syria (1), Cuba (1), Egypt (1), Russia (1), Ukraine (1). 
The course is thankfully supported by scholarships from the "Kirchen helfen Kirchen" fund. 


 

AKademische rede zur eröffnung des Jahres 10/21

Bei der Eröffnung des akademischen Jahers 20/21 am 11-Oktober 20 hielt Dr. Bruno Fröhlich aus Schäßburg die akademische Rede zu "Das Sendschreiben des Ökumenischen Patriarchats von 1920 als Meilenstein der ökumenischen Bewegung. Den Text der Rede findet man HIER